Halloween (USA, 2007) Regie: Rob Zombie

halloween072

Überflüssig wie nix.

Grusel kam bei mir nur auf, wenn die gut bekannte John Carpenter Musik erklang. Da habe ich mir dann aber gewünscht, ich würde das Original schauen. Ich bin als Fan des Originals aber auch nicht die Zielgruppe dieses Films.
Die Neuerung, die Hintergrundstory von Michael Myers ein wenig zu erzählen, blieb leider auch ziemlich vage und langweilig.
Da konnte auch der gute Malcolm McDowell nichts mehr reißen.

Der Film möchte nah am Original bleiben und noch ein paar Schippchen mit nackten Brüsten, einem doof aus der Wäsche guckenden jungen Michael Myers und mehr Toten drauflegen.
Am Ende kommt eine schwurbelige Mischung raus, die keinen leckeren Kürbiskuchen ergibt.

Halloween

Advertisements

Ein Kommentar zu „Halloween (USA, 2007) Regie: Rob Zombie

  1. Hm, leider oder Gott sei Dank kann ich deine Meinung gar nicht teilen. Aber absprechen will ich sie Dir damit natürlich nicht.
    Ich empfand Robs erzählweise des Stoffs gerade am Anfang besonders gelungen, da doch etwas mehr der Charakter des Michaels durchleuchtet bzw. er einem auch menschlicher gemacht wird, als im Original.
    Schnell wird einem klar, der junge hat Probleme. Probleme mit sich selbst, Probleme mit anderen. Und all das entläd sich dann zu Halloween. Was Carpenter völlig ignorierte und einen damals einfach ins kalte Wasser warf: Familie gemeuchelt, Junge in der Psychatrie, um später wieder zu kommen …
    Genau wie das Original, finde ich schon das sich auch das Werk von Zombie einen Platz unter den „guten“ Horrorstreifen verdient hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s