Oscar und Ich

Pünktlich zum Oscar Wochenende folge ich endlich einmal dem donnerstäglichen Aufruf der lieben Gorana nach den besten 5. „Oscar und Ich“ weiterlesen

Advertisements

Batman (USA, 1989) Regie: Tim Burton

Michael-Keaton-Batman
Vorher:
Deutschland Ende 1989. Es grassiert das Batman Fieber. Die erste Superheldenverfilmung seit langem wird gefeiert. Überall ist das Fledermaussymbol zu sehen und auf MTV läuft in Dauerschleife Prince‘s grelles „Batdance“ Video.
Ich war damals total desinteressiert und musste trotzdem mit meinen Schwestern ins Kino, um den Film zu sehen.
Ich fand ihn dann auch eher albern, peinlich und mochte nur Jack Nicholson (und hatte auch Angst, dass er ohne Schminke zu sehen ist) und habe Tim Burtons Stil als „Beetlejuice“ Fan wiedererkannt.
26 Jahre später habe ich den Film seitdem ca. zweieinhalbmal wiedergesehen und mag ihn viel mehr (vor allem im Hinblick auf die Knallbonbons, die noch folgen sollten, nachdem Burton nach zwei Teilen die Regie angegeben hatte.)

Jetzt bin ich gespannt, wie ich den modernen Klassiker nach Nolans Trilogie von 2005 bis 2012 finde. Und ich werde einen besonderen Blick auf Michael Keaton werfen, der ja kürzlich als gealterter Superheldendarsteller in „Birdman“ brillierte. „Batman (USA, 1989) Regie: Tim Burton“ weiterlesen

Ghost (USA, 1990) Regie: Jerry Zucker

Ghost
Vorher:
Patrick Swayze aus „Dirty Dancing“, Whoopi Goldberg aus „Die Farbe Lila“ und Demi Moore aus dem Religionsschocker „Das siebte Zeichen“ (den ich tatsächlich im Religionsunterricht sah)- wie kann es sein, dass mein 13- jähriges Ich diesen Film damals nicht rauf und runter geschmachtet hat? Ich weiß es nicht.
Tatsache ist, dass ich den Film erst viel später sah und mich kaum noch an ihn erinnern kann. So wird es jetzt Zeit, mir diesem übernatürlichen Schmachtfetzen (von dem ich mir natürlich erhoffe, dass er das gerade eben nicht nur ist), in die 90er einzutauchen. Ich bin gespannt und summe zur Einstimmung leise „Unchained Melody“ (Jaja, die Töpferszene ist mir noch so halbwegs bekannt). „Ghost (USA, 1990) Regie: Jerry Zucker“ weiterlesen

31 Tage- 31 Filme: Tag 6- Welcher war der erste Film, den du im Kino gesehen hast?

„Die unendliche Geschichte“
kroete
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Aber einer der ersten Kinofilme für mich war „Die unendliche Geschichte.“ „31 Tage- 31 Filme: Tag 6- Welcher war der erste Film, den du im Kino gesehen hast?“ weiterlesen

31 Tage- 31 Filme: Tag 5- Welcher Film erinnert dich an jemanden?

„Grease“ (meine Schwester Imke)
Grease-6

Als Nesthäkchen mit zwei älteren Schwestern, war es als Kind immer ein Highlight für mich, an den Aktivitäten meiner Schwestern irgendwie teilzuhaben. Weil sie mich bei ihren Treffen mit Freunden in ihren Zimmern natürlich immer rausgeschmissen haben, lag meine Chance im Wohnzimmer. „31 Tage- 31 Filme: Tag 5- Welcher Film erinnert dich an jemanden?“ weiterlesen

Murder on the Orient Express (England, 1974) Regie: Sidney Lumet

Murder On The Orient Express[1]
Vorher:
Heute begebe ich mich auf eine mehrfache Zeitreise. Ins Jahr 1974, ins Jahr 1935 und ins Jahr 1992. Entstehung des Films, Spielzeit des Films und das Jahr als ich das erste Mal diesen Lieblingsfilm von mir sah. Also heute wieder keine Erstsichtung, sondern ein wunderbares Wiedersehen. Ich führe das einfach als Kategorie ein. Nostalgie Nostalgie!

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, wie aufgeregt ich war, als ich als Agatha Christie lesende Hobbydetektivin von der TV Ausstrahlung erfuhr. Der Film wurde ganz spät gezeigt und ich durfte ihn live im Fernsehen sehen. Welche Freude hatte ich dann mit diesem nostalgischen, starbesetzten Whodunnit, den ich bis heute sehr schätze und immer wieder gerne sehe. Heute gibt es ihn für mich das erste Mal auf Englisch! Los geht die Fahrt im Orient Express. „Murder on the Orient Express (England, 1974) Regie: Sidney Lumet“ weiterlesen