Batman (USA, 1989) Regie: Tim Burton

Michael-Keaton-Batman
Vorher:
Deutschland Ende 1989. Es grassiert das Batman Fieber. Die erste Superheldenverfilmung seit langem wird gefeiert. Überall ist das Fledermaussymbol zu sehen und auf MTV läuft in Dauerschleife Prince‘s grelles „Batdance“ Video.
Ich war damals total desinteressiert und musste trotzdem mit meinen Schwestern ins Kino, um den Film zu sehen.
Ich fand ihn dann auch eher albern, peinlich und mochte nur Jack Nicholson (und hatte auch Angst, dass er ohne Schminke zu sehen ist) und habe Tim Burtons Stil als „Beetlejuice“ Fan wiedererkannt.
26 Jahre später habe ich den Film seitdem ca. zweieinhalbmal wiedergesehen und mag ihn viel mehr (vor allem im Hinblick auf die Knallbonbons, die noch folgen sollten, nachdem Burton nach zwei Teilen die Regie angegeben hatte.)

Jetzt bin ich gespannt, wie ich den modernen Klassiker nach Nolans Trilogie von 2005 bis 2012 finde. Und ich werde einen besonderen Blick auf Michael Keaton werfen, der ja kürzlich als gealterter Superheldendarsteller in „Birdman“ brillierte. „Batman (USA, 1989) Regie: Tim Burton“ weiterlesen

Advertisements

Running Man (USA, 1987) Regie: Paul Michael Glaser

running
Vorher:
„I’ll be back.“, sagt Arnold Schwarzenegger gerne mal und ich nach langem Landgang der Wilden 13 auch. Für den Endspurt der 80er habe ich mir den „Running Man“ ausgesucht. Ein Science Fiction Film mit Arnie zwischen Terminator 1 und 2. Das sind ja Filme, die auch mich als Action Muffel durchaus begeistern.

Die Info, dass die Vorlage von Stephen Kings Alter Ego Richard Bachmann stammt, gibt mir nun auch einen Schub, mit dem Running Man mit keuchendem Atem, klopfendem Herzen und Spaß mit zu rennen. Worum geht es eigentlich genau? Eine fiese Menschenjagd. Die US Version des tollen „Millionenspiels“ von 1970, oder? Ich binde mir schnell die Schnürsenkel ein letztes Mal und der Startschuss erklingt… „Running Man (USA, 1987) Regie: Paul Michael Glaser“ weiterlesen

Near Dark (USA, 1987) Regie: Kathryn Bigelow

neardark10
Vorher:
Wenn ich den Namen Kathryn Bigelow höre, denke ich an den surfenden Patrick Swayze, Ralph Fiennes im Silvesterkonfettiregen und Jamie Lee Curtis als Polizistin. Denn „Point Break“, „Strange Days“ und „Blue Steel“ sind irgendwie die einzigen Filme von ihr, die ich kenne. Ich mag sie alle drei. Deshalb finde ich es jetzt klasse zu gucken, wie Bigelow das Vampir Genre für sich interpretiert.
Bei 80er Jahre Vampiren denke ich ja nun wieder an Kiefer Sutherland in „The Lost Boys“. Mein Kopf dreht sich und hier wird es langsam dunkel. „Near dark“: Ich komme! „Near Dark (USA, 1987) Regie: Kathryn Bigelow“ weiterlesen

The French Connection (USA, 1971) Regie: William Friedkin

thefrenchconnection1
Vorher:
Gene Hackman trägt einen Hut und ist ein Polizist in New York. Es gibt eine legendäre Verfolgungsjagd unter U- Bahn Brücken und das war es dann auch schon mit meinem Vorwissen über „The French Connection“. Es war mir sogar neu, dass Roy Scheider die zweite Hauptrolle spielt, wie ich jetzt der BluRay Hülle entnehme. Aber mehr nehme ich auch gar nicht mit rein in die Ermittlungen. So müssen mich wieder mein scharfer Verstand, meine große Schnauze und mein naives Auge durch den knallharten Copthriller tragen. Aber ihr kennt mich, ich bin noch jedes Mal heile beim „Hinterher“ angekommen.

„The French Connection (USA, 1971) Regie: William Friedkin“ weiterlesen

Bonnie and Clyde (USA, 1967) Regie: Arthur Penn

BONNIE AND CLYDE, from left: Faye Dunaway, Warren Beatty, 1967
Vorher:
Auf diesen Film freue ich mich nun wirklich schon sehr lange. Warum ich den  bisher immer noch nicht gesehen habe? Ich habe nicht den blassesten Schimmer. Ich habe mich ja sogar schon mal an Halloween als Faye Dunaway/ Bonnie Zombie verkleidet. Heute aber. Ich erwarte eine harte und gute Gangsterpistole mit tollen Darstellern und einer Menge Kugeln, die mir um die Ohren sausen. Ducken und rein geht’s in die Bank…äh in die 60er bzw. 30er. „Bonnie and Clyde (USA, 1967) Regie: Arthur Penn“ weiterlesen

Shichinin no Samurai (Japan, 1954) Regie: Akira Kurosawa

Feat_Beste-Action-Filme_25
Vorher:
Es ist soweit. Ich verneige mich vor dem Film aller Filme. Dem Mammut- Kurosawa, der auf allen Bestenlisten auftaucht. Anni und die 7 Samurai!
207 Minuten werde ich das Abenteuer reinspringen. Ihr merkt, ich erwarte einiges. Ich weiß allerdings gar nicht so richtig was jetzt kommt. Wird es wie ein westlicher Aktion- Abenteuer- Western sein? Wer sind die 7 Samurai überhaupt und was machen sie? Ich habe ja noch nicht mal die Western Neuverfilmung mit Yul Brynner und Horst Buchholz gesehen.

Wie so oft reise ich also ins Ungewisse. Mit 7 Samurai als Schutzgeleit komme ich da sicherlich heil wieder heraus.

„Shichinin no Samurai (Japan, 1954) Regie: Akira Kurosawa“ weiterlesen