Badlands (USA, 1973) Regie: Terrence Malick

So, endlich in meinem Leben mein erster Terrence Malick Film. Der Mann hat ja noch nicht viele Filme gemacht. Da rechne ich schon mit was Großartigem. Sissi Spacek und Martin Sheen spielen ein junges Paar, das anfängt zu morden…richtig oder? Wird es so sein wie Bonnie und Clyde oder wie Natural Born Killers? Ich denke nicht und bin gespannt.

Mittendrin:

„Er sah besser aus als alle, die ich bisher gesehen hatte, er sah aus wie James Dean.“

„Kit fütterte das Vieh und ich ging weiter zur Schule. Langsam aber sicher verliebten wir uns.“

„Wenn der Teufel dir begegnet, musst du in der Lage sein, ihn zu erschießen.“

„Hör zu Kleines, wenn das alles hier vorbei ist, ladt ich dich zu einem dicken, saftigen Steak ein.“

„Ich beschloss, nie wieder mit einem Typen aus der Unterwelt herumzuziehen.“

„Man, wenn ich so singen könnte, wenn ich das Singen könnte, was ich gerade im Augenblick fühle, das wär ne Wucht.“

„Kit schlief im Gerichtssaal ein, als sein Geständnis verlesen wurde.“

Hinterher:
Landschaft, Gewalt, Liebe

Wo kommt plötzlich diese Gewalt her in diesem sonnendurchfluteten Leben?
Wieso sind die beiden so skrupellos und böse und abgestumpf?
Schnörkellos und ohne große Erklärung passiert das alles so, die beiden verlieben sich und jeder wird getötet, der sich ihnen in den Weg stellt. Punkt. Und alles ist eingebettet in wunderbare Bilder.
Besonders gruselig und faszinierend ist der abgeklärte Kommentar aus dem Off von Sissy Spacek, die mit einem ironisch, naiven Unterton und ziemlich gefühllos das Geschehen beschreibt und kalt und klar ihre Gefühle schildert.
Der Film lässt einen mit vielen Fragezeichen, der Lust mal mit dem Cadillac durch Amerika zu sausen (ohne dabei Leute umzubringen) und einem ziemlichen Unwohlsein zurück. Stumpfes Gefühlschaos. Irritation. Begeisterung für die Bilder. Ein besonderer Film.
Begeistert haben mich auch die beiden Darsteller Martin Sheen und Sissy Spacek, als ungleiches Paar.
Und es gibt einen genialen Soundtrack mit Nat King Cole, Eric Satie und Carl Orff. Sehr unpassend zum Ambiente des Films und deshalb sehr toll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s