Die Marx Brothers im Krieg (USA, 1933) Regie: Leo McCarey

Vorher:

Ich habe wieder ein peinliches Geständnis zu machen. Ich habe noch nie einen Marx Brothers Film gesehen. Wie blöde ist das denn? Ich freu mich jetzt aber sehr darauf. Die Gesichter und Zitate der Kultkomiker sind mir natürlich schon lange bekannt. „Frauen sind Menschen, die das Gefühl haben nie genug zu tanzen.“ Danke Groucho für diesen Satz. Ich habe jetzt einfach per Zufallsgriff „Duck Soup“ ausgesucht, auf Deutsch „Die Marx Brothers im Krieg“. Der DVD Rücken verspricht den abgedrehtesten Marx Brothers Film. Hurra! Ich dreh durch und tanze vorm Fernseher.

Mittendrin:

„Wollen sie ein öffentliches Ärgernis werden?“ „Sicher. Was verdient man dabei?“

„Da fahr ich nun schon zum fünften Mal weg und bin immer noch hier.“

„Ich muss unbedingt die Krümel aus meinem Bett fegen, ich erwarte Besuch.“

„Um den Krieg zu verhindern, bin ich zu sehr vielem bereit, Sir.“ „Zu spät, ich habe das Schlachtfeld schon für einen Monat gemietet.“

Nachher:

So, das war nun also der erste Marx Brothers Film. Und das Ganze war wirklich abgedreht, muss ich sagen und ganz auf die Charaktere der Marx Brothers abgestimmt. Warum ging es eigentlich? Total egal. Im Fantasiestaat „Freedonia“ treiben die Marx Brothers ihr Unwesen und albern wild in der Gegend herum. Jeder in seiner Rolle. Slapstick, Dialoge ohne Sinn, Anarchie pur. Nichts macht Sinn, alles macht Spaß. Ich habe ab jetzt auch immer eine Schere dabei, male mir mit mit Schuhcreme einen Schnurrbart und rauche Zigarre. Zur Zubereitung der Duck Soup gehören: der dreifache Groucho im Nachthemd, der Limonadenstand, das freche Motorrad mit Beiwagen, die berühmte Spiegelszene und ein wildes lustig, albernes Kriegsfinale.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s