Die Ehre der Prizzis (USA, 1985) Regie: John Huston

Vorher:
Mafia, Komödie, 80er, Jack Nicholson, John und Angelica Huston. Endlich mal was anderes. „Die Ehre der Prizzis“- ich stelle mir „Der Pate“ in lustig locker vor. Ein intelligenter, unterhaltsamer Gangsterfilm. Der DVD Rücken verrät mir: es geht um Liebe unter Berufskillern. Na, dann lege ich das Katz und Maus Spiel mal ein.

Mittendrin:
„Wir beschützen dich, genauso musst du die Ehre der Prizzis beschützen.“

„Bring ich sie nun um oder heirate ich sie?“

„Denkst du ich habe geheiratet, damit meine Frau wieder arbeitet?“

Nachher:
Fangen eigentlich alle Familienfilme mit Hochzeiten an? Ich habe noch nie so viel über Jack Nicholson gelacht. Und es geht schon wieder um eine unmögliche Liebe. Jack als Spielball zwischen den Mafiamachenschaften der Prizzis und den Bedürfnissen seiner Killerfrau Kathleen Turner. Der Legende nach war John Hustons dauernde Regieanweisung an Jack Nicholson: „Remember. He’s stupid.“ Jeder spielt falsch, macht Deals und lügt was das Zeug hält. Intrigen, eine dümmlicher und sehr lustiger Jack Nicholson und die große Liebe. Als Bonbon gibt es noch die großartige Anjelica Huston in einer Nebenrolle. Meiner Meinung nach hätte das ganze mehr Tempo haben können. Aber die Darsteller sind super und die Persiflage auf die Mafia- Gangster Filme ist gelungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s